Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp

poetin 27

Literaturmagazin

10,80 

Beschreibung

poetin nr. 27
literaturmagazin
Herbst 2019
ISBN 978-3-948305-01-7
poetenladen Verlag

Herausgegeben von Andreas Heidtmann
Redaktionsleitung Prosa: Katharina Bendixen
Gedichtkommentare: Michael Braun, Michael Buselmeier
Jehuda-Amichai-Dossier: Amadé Esperer
Hebräische Literatur: Gundula Schiffer

 

Die hebräische Lyrik der Gegenwart ist ohne die literarischen Leistungen von Jehuda Amichai nicht zu denken und in ihrer gegenwärtigen Entwicklung nicht zu verstehen. Amichai  gilt auch heute noch – fast zwanzig Jahre nach seinem Tod – als einer der wichtigsten Lyriker Israels. Amadé Esperer hat Gedichte Jehuda Amichais und einiger ihm nahestehender Lyriker für die poetin ausgewählt und übersetzt.  Gundula Schiffer stellt ergänzend sechs hebräisch schreibende Autorinnen und Autoren mit Lyrik und Prosa vor. Sie repräsentieren die jüngere Generation, ergänzt durch zwei Namen, die in der israelischen Literaturszene schon Jahrzehnte präsent sind.

Eröffnet wird die poetin wie gewohnt mit einer Auswahl deutschsprachiger Prosa und Lyrik. Viel zu entdecken auch hier, wie etwa die kleine literarische Studie über das Lachen (Verena Keßler) oder das Ge­dicht über den Großen Abendsegler (Jürgen Brôcan).

Ein letztes Mal präsentiert die poetin-Ausgabe Gedichte und Kommentare der Kritiker Michael Braun und Michael Buselmeier.

Zur poetin-Website

 

***

INHALT

Prosa

Aleks Sekanić: Theo 8
Lea Wintterlin: Antigones Schwester 18
Verena Kessler: Traurige Frauen 26
Jule Sonnentag: Sammlerstücke 32
Esther de Soomer: Frau unter Wolken 41
Leyla Bektaş: Spurensuche 48

Gedichte

Jürgen Brôcan: Großer Abendsegler 56
Gundula Schiffer: Gebetbuch, in mich versungen 62
Uta Ackermann: Steine lesen und Blumen 69
Lara Rüter: dass sie schon vorbei ist, schnuppe 74
Jürgen Nendza: Abraum 78

Gedichte und Kommentare

Michael Braun, Michael Buselmeier: Vorbemerkung 82
Ralph Dutli: Salzzauber 84
Thomas Böhme: Neunundzwanzigster Februar 87
Arnfrid Astel: Leda 90
Dieter M. Gräf: Nach Mattheuer 93
Katrine von Hutten: Beschreibung 96
Michael Buselmeier: Holzpuppe 99
Ernst Blass: An Gladys 102
Sandra Burkhardt: Die Bahn einer Meeresschildkröte 105

Neue hebräische Literatur

Neue hebräische Literatur: Vorspann 108
Yael Dean Ben-Ivri: Kerberos 110
Yaara Ben-David: Beim Abstreifen der Form 114
Yarden Ben-Zur: Das Hebräisch-Ghetto 118
Rami Saari: 2.6.2017 124
Galit Dahan Carlibachi: Ich bin’s, Iowa (Roman) 128
Lilah Nethanel: Die alte Heimat (Roman) 137

Jehuda Amichai und die zeitgenössische Lyrik Israels

Jehuda-Amichai-Dossier: Vorspann 147
Amadé Esperer: Jehuda Amichai und die zeitgenössische Lyrik Israels 150
Jehuda Amichai: Gedichte 160
Lyrikerinnen und Lyriker: Jona Wallach (182), Yitzhak Laor (183), Agi Mishol (184), Maja Bejerano (185), Ronny Someck (186), Tahel Frosh (187)

Gespräche zur hebräischen Literatur

Hanna Sokolov-Amichai im Gespräch mit Amadé Esperer 188
Sie sind die Gedichte, die Sie schreiben, selbst!

Yitzhak Laori im Gespräch mit Amadé Esperer 194
Meine Poesie ist durchdrungen von der deutschen Ästhetik

Victor Radutsky im Gespräch mit Ewart Reder 203
Der Mensch ist unsichtbar

Tal Nitzán im Gespräch mit Mario Osterland 212
Ich liebe die hebräische Sprache mit all ihren historischen Echos

Zusätzliche Information

Gewicht400 g